Die Kunst der Millésime

Das Millésime-Verfahren stammt aus dem Weinbau und ist eine uralte Technik, die das Haus Creed für die Kreation seiner Parfums verwendet. In den Wiesen von Fontainebleau steht ein Gebäude, in dem schon Generationen von Meisterhandwerkern und Künstlern gewirkt haben. Hier perfektionieren Olivier und Erwin ihr Kunsthandwerk, indem sie klassisch-zeitlose Parfüms kreieren.

Inspiriert von den Reiseerzählungen ihrer Vorfahren, wählen Olivier und Erwin die feinsten Rosenblätter aus Bulgarien, den frischesten Vetiver aus Haiti und den am süßesten duftenden Jasmin aus Südfrankreich aus, um ihr nächstes Meisterwerk zu kreieren. Sobald die Rohzutaten eintreffen, riechen Olivier und Erwin an jeder einzelnen Zutat, um die außergewöhnliche Qualität jedes Elements zu gewährleisten. Dies ist eine Praxis, die im Haus Creed zur Traditionskultur gehört.

Jede Komponente wird von Hand gewogen und nach einer exakten Formel gemischt, die Vater und Sohn komponiert haben. Sobald der Jus gemischt ist, wird er in den Labortanks mazeriert, die in dem alten Stallgebäude stehen, das Olivier vor Jahrzehnten errichtet hat.

Nach einem langwierigen Mazerationsprozess wird die Rezeptur nach den Standards des Hauses Creed perfektioniert. Jeder Schritt wird von Olivier und Erwin selbst überwacht, die jedes Element von Hand prüfen und die Qualität und Handwerkskunst sicherstellen, für die das Haus Creed bekannt ist.

""Der Begriff Millésime stammt aus dem Weinbau und bedeutet 'das Beste der Ernte'. Ähnlich wie beim Wein spiegelt die Parfümherstellung diesen arbeitsintensiven Prozess wider. Unsere Millésime-Parfüms sind Mischungen aus der höchsten Konzentration an aromatisierten Ölen und den besten ausgewählten Zutaten." Olivier Creed, Meisterparfümeur